Aktuelles

Alter Fährmann geht von Bord - Tschüss Josef Junge

Heute endet eine kleine Ära im Sozialdienst der Werkstatt in Koblenz. Der langjährige Kollege Josef Junge geht in den wohlverdienten Ruhestand. Weit über 20 Jahre hat er den Sozialdienst in der “Koblenzer Werkstatt” geprägt.

Josef Junge wird in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.Mit seiner ruhigen, besonnen Art, die stets geprägt war von einer hohen Fachlichkeit, hat er wesentlich zur hohen Arbeitszufriedenheit  von Mitarbeitern und Kollegen beigetragen.

Diese verbindliche und sehr wertschätzende Arbeitsweise hat zu dem auch dafür gesorgt, dass die RMW bei Kooperationspartnern und Leistungsträgern eine hohe Anerkennung als zuverlässiger Partner genießt.

In einer kleinen Feierstunde wurde Josef Junge am Freitag von seinen Sozialdienst-Kollegen und der Geschäftsleitung verabschiedet.

Hedi Westphal und Bernd Ehl, langjährige Wegbegleiter von Josef Junge, ließen noch mal Stationen seines Wirkens aufleben und hoben vor allem auch die menschlichen Vorzüge vom zukünftigen Rentner hervor.

Reiner Plehwe dankte u.a. für die stete Ausrichtung am Menschen und die Loyaliät zum Unternehmen in all den Jahren.

 

“Das Ausscheiden eines alten Fährmanns in Zeiten von unruhigen “Gewässern” schmerzt, aber ich kann ihre Entscheidung gut verstehen. Viel Spaß mit den Enkeln”.

 

Auch Geschäftsführer Thomas Hoffmann sprach einige persönliche Worte und wünschte dem passionierten Läufer weiterhin gute Gesundheit und noch einige “Marathonläufe”.


Voriger Beitrag |  Zurück zur Übersicht |  Nächster Beitrag