Aktuelles

Franziska Härig kommt zurück

Neue Werkstattratsassistenz startet zum 01. März. In diesem Jahr stehen große Herausforderungen in Wechselwirkung mit dem Werkstattrat und
dem Geschäftsführer für die RMW an.

„Deshalb sind wir froh, eine gute Stellenbesetzung mit Frau Härig gefunden zu haben. Die corona-bedingten Abstimmungen in vielen sensiblen Themen, Anpassung des Lohnystems und die Werkstatttratswahlen im Herbst sind nur einige von vielen wichtigen Themen, die wir zur Zufriedenheit der Mitarbeiter und der BB-Teilnehmer gestalten müssen. Da brauchen wir eine starke Assistenz des Werkstattrates, um eine gute Mitwirkung zu gewährleisten”, sagt Geschäftsführer Hoffmann über die Stellenbesetzung an der wichtigen Schnittstelle zwischen ihm und dem Werkstattrat.

Auch die Vertreterin des Werkstattrates die bei den Vorstellungsgesprächen dabei war, Michaela Steffens, freut sich über die Entscheidung: „Die junge Dame hat in den Vorstellungsgesprächen einen hervorragenden und sehr sympathischen Eindruck hinterlassen. Der Werkstattrat freut sich sehr auf die Zusammenarbeit .Es ist natürlich gut, dass die RMW Frau Härig durch den Bundesfreiwilligendienst und die studienbedingten Praktika gut kennt“.

Franziska Härig hat vor wenigen Tagen ihr Studium zur Dipl.-Pädagogin an der Universität Koblenz erfolgreich abgeschlossen. Bereits vor und während ihres Studiums hat sie in der RMW gearbeitet. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem Werkstattrat“.

Werkstattratsmitglied Michaela Steffens (links) und Geschäftsführer Thomas Hoffmann heißen Franziska Härig (Mitte) in der RMW willkommen.

Werkstattratsmitglied Michaela Steffens (links) und Geschäftsführer Thomas Hoffmann heißen Franziska Härig (Mitte) in der RMW willkommen.


Voriger Beitrag |  Zurück zur Übersicht |  Nächster Beitrag